s
Gysi kommt...27.08.2016

... am Mittwoch, dem 31.August,

... nach Grevesmühlen.
11:00 Uhr - Stadtspaziergang in der Grevesmühlener Innenstadt. Kommen Sie mit Gregor Gysi, Simone Oldenburg, Direktkandidatin im Wahlkreis 27 und Uwe Wandel, Bürgermeisterkandidat für Grevesmühlen, ins Gespräch.
15:00 Uhr - Polittalk und Schnellfragerunde im Autohaus "Wandel & Partner", Grüner Weg in Grevesmühlen - mit Gregor Gysi, Simone Oldenburg und Uwe Wandel. Hier können Sie Ihre Fragen im persönlichen Gespräch stellen und erhalten sofortig eine Antwort.

... nach Wismar.
18:00 Uhr - spricht Gregor Gysi auf einer Veranstaltung auf dem Marktplatz.

Ich freue mich auf Sie und begrüße Sie mit Kaffee und Kuchen.
Ihre Simone Oldenburg

"Oldenburg vor Ort" - "heiße Gespräche" am Grill24.08.2016

Viele Interessierte besuchten am Montag und Dienstag unsere Infostände auf dem Klützer Markt und am Netto-Markt in Schönberg. Dass wir mit unserer Arbeit der vergangenen Jahre sowie mit unseren Positionen überzeugen, zeigte sich beim anschließenden Grillfest in der "Alten Schmiede" in Damshagen und im Naturbad in Schönberg. Zahlreich folgten Vereine und Privatpersonen unsrer Einladung und waren neugierig und gespannt auf die vielen Gespräche, die wir gemeinsam oder individuell führten. Danke, Klützer Winkel, danke Schönberg für die tolle Unterstützung.
Und am Mittwoch Gägelow - das ist mein Zuhause! Danke an die vielen kleinen und großen Besucher, die zu unserer Grillfete gekommen sind!
FOTOS ANSEHEN  

"Oldenburg vor Ort - im Wahlkampf..."

In diesen Tagen bin ich zu Fuß in den Städten und Dörfern meines Wahlkreises unterwegs und verteile Material. Unterstützt von fleißigen Helfern und oftmals im Gespräch mit den Wählerinnen und Wählern.
Ich bin zuversichtlich, dass wir alle Bürgerinnen und Bürger erreichen und über unsere Politik informieren können.
FOTOS ANSEHEN  



<

Mehr Bildungserfolge ermöglichen12.08.2016


VIDEO ANSEHEN  

Zeit für Bildung

Alles passiert im Schulleben im Schnelldurchlauf. Die Kinder, Jugendlichen, aber auch die Lehrkräfte und Eltern sprinten von einer Klassenarbeit zur nächsten Kontrolle, von einem Vortrag zur nächsten Präsentation. Es muss Schluss damit sein, dass die Landesregierung auf Kosten von guter Bildung spart. Schluss damit, Millionen zu horten, statt ausreichend in die Bildung zu investieren. Es gibt nur einen einzigen Ort, den jede und jeder besuchen muss - das ist die Schule.
Deshalb darf hier nicht geknausert werden. Wir brauchen bessere Bedingungen, damit wir bundesweit nicht länger das Bildungsschlusslicht sind.

Damit die Lütten in der Grundschule mehr lernen, brauchen sie mehr Zeit. Wir fordern eine Deutsch- und eine Mathematikstunde in den Klassen eins bis vier zusätzlich.
Damit mehr Jugendliche einen qualifizierten Schulabschluss erhalten, benötigen sie mehr Zeit zum Lernen. Wir fordern eine Verlängerung der Schulpflicht auf 10 Jahre. Damit die Jugendlichen an den Berufsschulen erfolgreicher sind, benötigen sie mehr Unterricht. Wir fordern mehr Lehrkräfte, kleinere Klassen und wohnortnahe Berufsschulen, zu denen sie kostenlos befördert werden.

Damit Lehrkräfte unterrichten können, statt allein bürokratischen Aufwand zu meistern, benötigen sie mehr Zeit. Wir fordern eine Verkürzung der Arbeitszeit und eine Entlstung von Verwaltungstätigkeiten. Es ist Zeit für eine starke Bildung.

Briefwahl ab 28. Juli12.07.2016

Sie sind am Wahltag (04.September) nicht zu Hause, oder haben an dem Tag etwas Anderes vor?
Dann müssen Sie natürlich nicht auf die Stimmabgabe für die Kandidatin Ihrer Wahl verzichten! Die Lösung heißt "Briefwahl"!
Und so geht es: Wenn Sie Ihre Stimme nicht am Wahltag abgeben können, melden Sie sich mit der Wahlbenachrichtigung bei der Wahlbehörde in Ihrem Heimatort. Das ist meist die Amtsverwaltung (steht auf der Wahlbenachrichtigung). Dort weisen Sie sich mit dem Personalausweis aus, beantragen dann (mündlich) die Durchführung der Briefwahl und erhalten die Unterlagen. Diese können Sie gleich vor Ort ausfüllen oder mit nach Hause nehmen, um in aller Ruhe über die Stimmabgabe zu entscheiden. Im letzteren Fall schicken Sie die Unterlagen per Post zurück bzw. geben sie persönlich im Amt ab. Fertig!
Sie können die Briefwahlunterlagen auch schriftlich anfordern, füllen sie zu Hause aus und senden sie per Post an die Wahlbehörde zurück.
Auf jeden Fall müssen die Unterlagen bis spätestens 04.09.2016, 18:00 Uhr angekommen sein.

Teilnahme an Podiumsdiskussion01.07.2016

Am Freitag, den 01.07. nahm ich an einer Podiumsdiskussion im Gymnasium Schönberg teil. Organisiert von Schülern des Gymnasiums saßen Politiker der Grünen, der CDU, der AfD, der LINKEN, der SPD und der FDP auf dem Podium und stellten sich den Fragen der Jugendlichen.
Ein Zeichen für das Interesse der Jungen und Mädchen an politischen Fragen und eine gelungene Veranstaltung.

"Oldenburg vor Ort"18.05.2016

Wunderbare Gespräche und zahlreiche Fragen zu unseren Vorstellungen und Ideen für ein lebenswertes und chancengleiches Miteinander und gleichzeitiges Klären von Fragen der Einwohnerinnen und Einwohner in Lüdersdorf, Herrnburg und Schönberg - ein toller Tag in Nordwestmecklenburg.



Neben dem sehr gut besuchten Infostand haben wir heute, am 19.05., den Arbeitslosentreff und den Sportverein "Blau-Weiß Grevesmühlen" besucht. Neue Ideen, zum Beispiel eine Zusammenarbeit des Sportvereins mit arbeitslosen Frauen und Männern, wurden geboren und noch im Juni werden wir dieses Vorhaben umsetzen.



04. September 2016 - Wahltag

Am 04. September wählen die Bürgerinnen und Bürger Mecklenburg-Vorpommerns einen neuen Landtag.
DIE LINKE hat ihre Landesliste bereits aufgestellt. ZUR LISTE 

Simone Oldenburg wurde auf den Listenplatz 2 gewählt. Herzlichen Glückwunsch!
Zusätzlich tritt sie im Wahlkreis 27 an, um das Direktmandat zu erringen.
Landtagswahlkreis 27

Der Landtagswahlkreis 27 besteht aus den Gemeinden und Städten in den Ämtern Schönberger-Land, Rehna, Klützer Winkel und Grevesmühlen-Land.

IHRE KANDIDATIN




ZUR PERSON
POSITIONEN FÜR BILDUNG


LESEN 
WAHLKAMPFKALENDER


ZUM KALENDER 
WAHLPROGRAMM




  LANDTAGS-WAHLPROGRAMM